Als zweiter Creative Director UI/UX bei StayFriends gestaltete ich die visuellen Oberflächen der StayFriends Anwendungen – von App bis Web.
Ziel war es, das in die Jahre gekommene Image und die altbackene User Experience deutlich zu verbessern, und Nutzer mittels benutzerfreundlichen Designs durch alle angebotenen Funktionen zu leiten.

Im Designprozess standen die Anforderungen der Mitglieder von StayFriends im Mittelpunkt. Freunde bleiben, soll Freude machen. Dafür arbeitete ich ein Jahr lang im Designteam, um die Voraussetzungen dafür zu schaffen.

Wir entwarfen in Sketch, Photoshop und Illustrator pixelgenaue User-Interfaces, die in der Bedienung Spaß machen und andererseits verbesserten wir, gemeinsam mit dem Produktmanagement, die Benutzererfahrung. Mithilfe von User Research und Usability-Tests lernten wir die Mitglieder und ihre Bedürfnisse immer besser kennen, und schufen so ein neues Stayfriends, dass den modernen Anforderungen wieder gerecht wurde.

Die Nutzerbewertungen geben uns Recht

Über Jahre rangierte die Stayfriends Mobile-App am Rande der Bedeutungslosigkeit. War sie doch nicht nur visuell altmodisch, sondern auch technisch veraltet. Mit der Neuausrichtung und -Gestaltung gelang es, das Kind buchstäblich aus dem Brunnen zu ziehen.

Das Leben geht weiter – genau wie unsere Webseite

Im Fokus der Bestrebungen stand es, Nutzer nicht mehr starr „von einer Seite zur nächsten“ zu leiten, sondern die Benutzung so zu gestalten, dass die User sich in einem (vertikalen) „Fluss“ befinden, bei dem sie getriggert durch inhaltliche Mehrwerte ihre Reise auf dem Portal fortsetzen anstatt wie früher nur nach Updates zu sehen, das Portal aber dann schnell wieder zu verlassen.

Profilbesuche wurden so signifikant erhöht und die Verweildauer auf stayfriends.de gesteigert. Die neue Mobile App wurde zudem um einen Messanger, sowie um etliche Funktionen erweitert, die Nutzer von einer Socialmedia-Anwendung im Jahr 2017/18 erwarten. Dabei wurden Premium- (Gold) Funktionen so integriert, dass ein Upgrade eines Basisaccounts nicht störend, wohl aber sinnvoll prominent und inhaltlich begründet präsentiert werden.

Recruiting

Auch auf einschlägigen Jobmessen präsentiert sich Stayfriends nun wieder von einer jungen und frischen Seite. Natürlich konnte nicht alles umgesetzt werden, was sich „Verrückte“ wie ich so ausdenken, dennoch ist Stayfriends auf einem guten Weg und mit der jetzigen Teamaufstellung gewappnet, auch in den kommenden Jahren Menschen (wieder) zusammen zu bringen.

Ich wünsche Stayfriends und den Menschen dort alles Gute!
www.stayfriends.de